In Sachsen kommt jedes 6. Sportabzeichen aus dem Landkreis Bautzen

Die Sportabzeicheninitiative des Kreissportbundes Bautzen wurde erneut ausgezeichnet

24.689 Sachsen schafften im Jahr 2017 die Bedingungen für das Deutsche Sportabzeichen, davon allein 4.275 im Landkreis Bautzen. Vor allem der Schulwettbewerb sowie die Jedermann-Tour des Kreissportbundes sorgten auch im vergangenen Jahr für einen erneuten Zuwachs bei den Sportabzeichenabsolventen. Im Jahr 2016 waren es 3.838 Sportabzeichen. Die Steigerung führt der Kreissportbund auf insbesondere auf mehr teilnehmende Schulen zurück.

Im Landeswettbewerb erreicht der Kreissportbund Bautzen damit den zweiten Platz. Gewertet werden hier die absolvierten Sportabzeichen im Verhältnis zur Einwohnerzahl. (Kreis Bautzen 304.691 Einwohner) Platz eins belegte der Kreissportbund Landkreis Leipzig mit 3.690 abgelegten Sportabzeichen bei 258.337 Einwohnern. Platz drei ging an den Oberlausitzer Kreissportbund mit 2.852 Sportabzeichen bei 258.337 Einwohnern.

Platz 1 bis 3 für Schulen aus dem Landkreis Bautzen

Die ersten drei Plätze bei dem Landeswettbewerb für Schulen mit über 400 Schülern belegten das Lessing-Gymnasium Hoyerswerda (1. Platz), das G.-E.-Lessing Gymnasium Kamenz (2. Platz) sowie das Léon Foucault Gymnasium Hoyerswerda (3. Platz). Alle drei Schulen wurden bereits im März für die Erfolge beim Schulwettbewerb des Kreissportbundes geehrt.

Deutscher Olympischer Sportbund zu Gast

Am 31. August gastiert der Deutsche Olympische Sportbund mit seiner Sportabzeichentour im Stadion Müllerwiese in Bautzen. Schulen aus dem Landkreis Bautzen sowie Sportbegeisterte und Neugierige sind herzlich eingeladen, an diesem Tag ihr Sportabzeichen abzulegen. Nähere Infos dazu unter www.sportbund-bautzen.de oder www.deutsches-sportabzeichen.de.

Bis dahin macht der Kreissportbund noch in folgenden Städten seinen Tourstopp: 24. Mai Sohland, 29. Mai Hoyerswerda, 04. Juni Pulsnitz, 05. Juni Bischofswerda