Landkreis Bautzen verteidigt seine Spitzenposition beim Sportabzeichen

Der Kreissportbund Bautzen ist erneut der sportlichste Dachverband des organisierten Sports im Freistaat Sachsen. Über 4.600 abgelegte Sportabzeichen bedeuten Platz eins in der Jahresauswertung des Sportabzeichen-Wettbewerbs innerhalb des Landessportbundes Sachsen. Unter diesem Spitzenwert verteilen sich zudem auch einige Schulen im Landkreis Bautzen, die Gewinner des Wettbewerbs im Jahr 2019 waren.
Kamenzer besonders aktiv
Die frohe Botschaft in diesen schwierigen Zeiten erreichte die Geschäftsstelle des Kreissportbundes Bautzen e.V. zum Beginn dieser Woche. 4.617 Menschen im Landkreis Bautzen legten im vergangenen Jahr das Deutsche Sportabzeichen ab. Somit konnte der Dachverband seine Spitzenposition im Freistaat unter den 13 Kreis- und Stadtsportbünden behaupten. Auch 2018 führte dieser die Statistik an, konnte nun seine Zahl nochmals geringfügig erhöhen.
Besonders erfreulich und bemerkenswert zugleich ist auch die Tatsache, dass innerhalb des Wettbewerbs einige Schulen aus dem Landkreis Bautzen sehr fleißig waren. So ist die Grundschule Haselbachtal Landessieger in der Größenordnung der Grundschulen über 150 Schüler. Das Kamenzer Lessing Gymnasium und das Foucault Gymnasium aus Hoyerswerda besetzen die Plätze eins und zwei in der Kategorie „Oberschulen/Gymnasien über 400 Schüler“.
In der Vereinsstatistik ist allerdings noch etwas Luft nach oben, wobei zugleich lobend erwähnt werden muss, dass in Kamenz wiederum viele Sportabzeichen abgelegt wurden. Der OSSV und Einheit Kamenz konnten jeweils rund 200 Jugendliche und Erwachsene für ein erfolgreiches Sportabzeichen animieren. Zum Vergleich: Der Spitzenwert im Landesvergleich liegt hier bei knapp über 500 Vereinsmitgliedern.
Sportabzeichen bewegt alle
Das Deutsche Sportabzeichen ist ein aussagekräftiger Fitnesstest für alle. Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) hat Disziplinen und Werte im Bereich der Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination zur Messung in Übersicht gebracht. Beim erfolgreichen Ablegen des Abzeichens erhält der Sportler oder die Sportlerin eine Gold,- Silber- oder Bronzemedaille. Viele Berufsgruppen benötigen zudem den Nachweis des Sportabzeichens.
Im Mai 2020 sollte nun die Sportabzeichen-Tournee durch den Landkreis Bautzen starten. „Leider sind wir gezwungen, diese im Rahmen der Corona-Schutzmaßnahmen des Freistaates Sachsen abzusagen“, informiert Kreissportbund-Geschäftsführer Lars Bauer. Die Corona-Krise zwingt die Veranstalter zu dieser Maßnahme. „Wir hoffen und planen aber für eine Durchführung sobald es wieder möglich ist. Unser Ziel ist es, an möglichst vielen Standorten im Landkreis Bautzen das Sportabzeichen anbieten zu können“.
Text/ Foto: Kreissportbund Bautzen

Deutsches Sportabzeichen auf der Müllerwiese in Bautzen gemeinsam mit dem DOSB am 31.08.2018. +++ Aufgenommen von RObert Michalk